Startschuss für den Choice Kompetenzbasar

Titelbild zum ersten Choice Kompetenzbasar mit der Session-Raumplanung
Beitrag teilen

Anfang Januar fand in unserer Nürnberger Firmenzentrale der erste Choice Kompetenzbasar statt. Motto des Kick-offs: “Digitalisierung”. Dank des Barcamp-Formats wurden die einzelnen Sessions aktiv von allen Teilnehmern mitgestaltet. Ein Erfahrungsbericht…

Jeder Mitarbeiter hat Kompetenzen und Fähigkeiten, die auch für andere Kollegen nützlich sind. Warum trifft man sich nicht in regelmäßigen Abständen, um gegenseitig Erfahrungen auszutauschen, aktuelle Themen zu besprechen und voneinander zu lernen? Genau aus dieser Frage heraus ist der Choice Kompetenzbasar entstanden. Initiiert und organisiert durch unser Team Academy fiel am 22. Januar der Startschuss für diese besondere Workshop-Reihe.

TeilGEBER, nicht nur TeilNEHMER

Ganz klar, Barcamps leben vom Input der Teilnehmer. Gut also, dass unsere Kollegen schon bei dieser Erstausgabe sehr viele Vorschläge für spannende Sessions eingebracht haben. Verteilt auf drei Besprechungsräume konnte man sich im Anschluss unter anderem zu den Themen Blockchain und KI, Datenschutz und Cyber-Security, Arbeitswelt der Zukunft oder Netzneutralität austauschen. Kollegin Mona vom Team Human Resources hat nachfolgend ihre Eindrücke von der Veranstaltung zusammengefasst.

“Der erste Choice Kompetenzbasar – ich bin begeistert!”

In der ersten halben Stunde konnten wir uns für eines dieser drei Themen entscheiden: 1. Wieso, weshalb, warum gibt es Social Media bei Choice? 2. Netzneutralität und 3. Potentiale und Veränderungen durch Digitalisierung. Ich habe mich hier für das Thema Social Media entschieden und nehme für mich mit, dass ein Einsatz sozialer Medien eine strategische Funktion hat (beispielsweise um unser WOWiges Image für Kunden und Bewerber nach außen zu tragen) und auch harte Arbeit ist. Dadurch, dass dies auch gerade auf potentielle Bewerber abzielt, nehme ich dies auch mit in meinen weiteren Arbeitsalltag und hoffe, wir können hier zukünftig enger zusammenarbeiten und weitere Ideen für das Thema Employer Branding ausarbeiten und umsetzen.

Im zweiten Teil ging es für mich um das Thema Arbeitswelt der Zukunft. Hier war es spannend, die unterschiedlichen Meinungen und Erwartungen aller Teilnehmer vergleichen zu können und somit auch seinen eigenen Horizont zu dem Thema zu erweitern. Ist zum Beispiel die Auswahl neuer Mitarbeiter durch die Digitalisierung bald ohne menschliche Entscheidungen möglich und sinnvoll?

Zum Schluss hat sich meine Arbeitsgruppe mit der Digitalisierung von (handschriftlichen) Notizen beschäftigt. In einer anderen Gruppe ging es um die beiden großen Themen Künstliche Intelligenz und Blockchain. Ich habe bei dem Thema Digitalisierung von Notizen gelernt, dass es viele und einfache Wege gibt, um Papierchaos zu vermeiden und all meine Notizen übersichtlich an einem Ort zu verwalten. Allerdings müssen die richtigen Voraussetzungen dafür vorhanden sein bzw. geschaffen werden.

Insgesamt hat mir der Kompetenzbasar unglaublich gut gefallen und mir viele neue Erkenntnisse und Ideen mitgegeben.

Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe!

Eure Mona

Portrait von Choice Mitarbeiterin Mona vom Team Human Resources, die im Text ihre Erfahrungen zum Kompetenzbasar schildert

Beitrag teilen
Noch keine Kommentare vorhanden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.